Sie befinden sich hier: Adelsberg Geschichte Einwohnerzahl-Entwicklung
Die Entwicklung der Einwohnerzahl
Jahr Niederhermersdorf Oberhermersdorf
1548/51

18 besessene Mann
1 Häusler
31 Inwohner

21 besessene Mann
1 Häusler
35 Inwohner

1764

19 besessene Mann
10 Häusler

23 besessene Mann
8 Häusler

1834 301 568
1871 641 1064
1890 816 1277
1910 1375 1201
1925 1703 1221
1934 2225 1951

1950 - Teil der Stadt Chemnitz - Adelsberg mit 6038 Einwohnern und 1100 ha.

Niederhermersdorf besaß seit 1438 ein Lehngericht und bildete gemeinsam mit Reichenhain ein Kirchsprengel. Das Lehngericht Niederhermersdorf blieb bis in das 20. Jhrh. hinein im Besitz der Familie Linke. Das Oberhermersdorfer Lehngericht dagegen wechselte den Besitzer oft. Beide Dörfer gehörten zum Gerichtsamt Chemnitz.

Am 25. März 1891 wurde vorgeschlagen, das alte Schulhaus mit Garten für 8000 Mark käuflich zu erwerben, da es als Pfarrwohnung diene. Die Kirche hatte die Wohnung bis dahin von der Schulgemeinde gemietet. 1936 wurde das Gebäude nebst Garten für 9000 RM an die Kirche verkauft.

pfarrhausklein

Das ehemalige Schulhaus, 1775 erbaut,
seit Ende des 19. Jhd. bis heute Pfarrhaus.

1893 - der Kriegerverein "Kameradschaft" Oberhermersdorf wird gegründet, am 1.1.1906 zählt er 45 Mitglieder.

1902kartechemnitzklein

Gesamtkarte der Stadt Chemnitz und Umgebung aus einem Heimatkunde-Lehrbuch um 1902
Zum Vergrößern bitte anklicken.